Das Spiel mit dem Spielen

Ich bemühe mich ja…aber der Kater Mike will einfach nicht mit mir spielen. An meinen ersten beiden Tagen wollte Mike gar nichts mit mir zu tun haben – sofort fauchte er, wenn ich auf Ihn zulief. Am folgenden Tag passierte dann etwas, ein Teilerfolg: Als ich abends auf dem Teppich lag, und döste, schlich sich Mike auf einmal an mich heran und fing an mich ganz sanft überall zu beschnüffeln. Das kitzelte ganz fürchterlich und ich hatte grosse Lust zu lachen. Ich beschloss jedoch, mich zu beherrschen, und die Schnüffelei über mich ergehen zu lassen, sodass Mike sehen konnte, dass von mir keine Gefahr ausgeht.

Seit dem Abend, begrüssen wir uns jeden Tag mehrmals – Nase an Nase. Wenn ich Mike aber dann zeige, dass ich spielen will, indem ich hüpfe und ganz hell quietsche, macht er sich jedes mal aus dem Staub. Na ja, was nicht ist, kann ja noch werden. Heute habe ich mir meine Kuscheldecke gekrallt und im Erdgeschoss von Mike’s Kratzbaum auf ihn gewartet.

Heute, als ich nach dem Fressen mit Tom im Garten war, kam Christian mit Sally, einer kleinen Jack Russell Hündin vorbei, um mit uns zu Spielen. Die beiden hatten einen Ball zum Werfen dabei. Ich habe beide freundlich begrüsst. An Sally’s Ball kam ich nicht ran, sie ist einfach zu schnell für mich – so bin ich eben, ohne Ball hinterher gerast, das hat auch Spass gemacht.

Ihr könnt euch ja vorstellen, dass es jetzt Zeit ist, ein kleines Nickerchen zu machen.

Euer Border Lou

Getagged mit: , ,